Die 10 Gebote des Branding: Was jedes Unternehmen wissen sollte

Die 10 Gebote des Branding: Was jedes Unternehmen wissen sollte post thumbnail image

Wenn es um Branding geht, gibt es viele Dinge zu beachten. Vom Logodesign bis zum Slogan ist es das Ziel, eine konsistente Identität für Ihr Unternehmen zu schaffen, die es Ihnen ermöglicht, sich von der Konkurrenz abzuheben. In diesem Beitrag gehen wir auf die 10 Gebote des Branding ein und besprechen, was jedes Unternehmen darüber wissen sollte. Wenn Sie diese Richtlinien befolgen, sind Sie auf dem besten Weg, eine einprägsame Marke zu schaffen, die Ihre Kunden lieben werden.

Beginnen Sie mit einer Mission

  1. Beginnen Sie mit einer Mission: Ein klares, prägnantes und motivierendes Ziel für Ihr Unternehmen ist entscheidend für seinen Erfolg. Dies sollte in den Werten Ihres Unternehmens verwurzelt sein und die Art von Kunden widerspiegeln, die Sie ansprechen möchten.
  2. Seien Sie ehrlich: Ihre Kunden verdienen es zu wissen, worauf sie sich einlassen, bevor sie einen Kauf tätigen oder sich für Dienstleistungen anmelden. Versuchen Sie nicht, etwas zu sein, was Sie nicht sind – seien Sie ehrlich und konsistent mit Ihrer Botschaft.
  3. Einprägsam sein: Stellen Sie sicher, dass Ihre Marke in den Köpfen der Menschen bleibt, indem Sie einprägsame Slogans, Slogans und Namen erstellen, die genau widerspiegeln, wer Sie als Unternehmen sind.
  4. Seien Sie kreativ: Scheuen Sie sich nicht, mit verschiedenen Marketingstrategien zu experimentieren – schließlich ist es die Kreativität, die Sie von der Konkurrenz abhebt. Diversifizieren Sie Ihren Ansatz und halten Sie die Dinge sowohl für potenzielle Kunden als auch für bestehende Follower interessant.
  5. Bleiben Sie konzentriert: Es kann leicht sein, Ihre ursprüngliche Mission aus den Augen zu verlieren, wenn Ihr Unternehmen wächst, aber es ist wichtig, sich nie zu weit von dem zu entfernen, was Sie ursprünglich zusammengebracht hat – Ihren Grundwerten!

Kennen Sie Ihre Zielgruppe

  1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe.

Jedes Unternehmen sollte seine Zielgruppe kennen und wissen, was es von der Marke will. Dies wird Ihnen helfen, eine Marketingstrategie zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden eingeht und Ihnen hilft, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

Zu wissen, wer Ihr Zielmarkt ist, kann Ihnen auch dabei helfen, den Erfolg Ihrer Branding-Bemühungen zu messen. Wenn Sie wissen, an wen Sie verkaufen, können Sie besser feststellen, wie gut Sie mit ihnen kommuniziert haben, welche Änderungen vorgenommen werden müssen und wo mehr Werbung benötigt wird.

  1. Kommunizieren Sie klar mit Ihrer Zielgruppe.

Eines der wichtigsten Dinge bei der Entwicklung einer Markenstrategie ist die klare Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe. Stellen Sie sicher, dass alle Inhalte auf Ihrer Website, Ihren Social-Media-Seiten und anderen Marketingmaterialien so verfasst sind, dass sie für diejenigen, die auf Ihren Markt abzielen, leicht verständlich sind. Verwenden Sie eine einfache Sprache, vermeiden Sie aufgeblähte Sprache oder Jargon und verwenden Sie Bilder und Videos, die für den Inhalt Ihrer Nachricht relevant sind.

  1. Passen Sie Ihre Branding-Bemühungen entsprechend an.

Ihre Branding-Bemühungen sollten auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kundenstamms zugeschnitten sein. Beispielsweise könnte sich ein Unternehmen auf Luxusmarken konzentrieren, während sich ein anderes Unternehmen auf erschwingliche Optionen für Verbraucher konzentriert . Ebenso könnte ein Unternehmen den Kundenservice hervorheben, während ein anderes Unternehmen Qualitätsprodukte hervorhebt . Der Schlüssel liegt darin, Ihr Branding so anzupassen, dass es in jedem einzelnen Segment Ihres Marktes Anklang findet.
Der Verkauf von Markenartikeln kann ein

Definieren Sie Ihre Markenwerte

  1. Ihre Markenwerte sollten mit der Mission und Vision des Unternehmens übereinstimmen.
    2.Stellen Sie sicher, dass Ihre Markenwerte prominent dargestellt und an Mitarbeiter, Kunden und Partner kommuniziert werden.
  2. Bleiben Sie Ihren Markenwerten bei allen Marketingbemühungen und der gesamten Kommunikation treu.
  3. Beurteilen Sie regelmäßig, wie sich Ihre Markenwerte auf das Kundenverhalten und die Kundenzufriedenheit auswirken.
  4. Richten Sie Ihre Marketingstrategie kontinuierlich an Ihren Markenwerten aus, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Bauen Sie ein starkes Markenimage auf

Der Aufbau eines starken Markenimages ist für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Es kann Ihrem Unternehmen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben, den Umsatz zu steigern und das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen. Hier sind sieben Branding-Gebote, die Ihnen helfen, erfolgreich zu sein:

  1. Geben Sie Ihrem Namen eine Bedeutung

Ihr Name sollte einprägsam und ein Synonym für Qualität sein. Es sollte die Werte Ihres Unternehmens repräsentieren und dessen Zweck vermitteln. Wählen Sie einen Namen, der widerspiegelt, wer Sie als Unternehmen sind und was Sie Ihren Kunden anbieten.

  1. Erstellen Sie Symbole und Logos, die Ihre Marke repräsentieren

Stellen Sie sicher, dass Ihre Symbole und Logos in allen Marketingmaterialien, einschließlich Website, Social-Media-Profilen und Werbung, einheitlich sind. Verwenden Sie erkennbare Bilder, die Ihre Markenidentität widerspiegeln. Achten Sie darauf, alle speziellen Symbole oder Logos, die auf Ihren Produkten oder Dienstleistungen verwendet werden, als Marke zu kennzeichnen.

  1. Bauen Sie starke Beziehungen zu Influencern und Journalisten auf

pflegen Sie positive Beziehungen zu einflussreichen Personen in der Branche (Journalisten, Blogger usw.), indem Sie wertvolle Inhalte bereitstellen und bei Bedarf Unterstützung anbieten. etablierte Beziehungen ermöglichen es Ihnen, eine günstige Berichterstattung in den Medien zu erhalten, ohne übermäßige Ressourcen für Werbung auszugeben. Dadurch wird es auch für potenzielle Kunden einfacher, sich über Ihr Unternehmen zu informieren, wenn sie online oder über andere Formen des Medienmarketings suchen.

  1. Etablieren Sie sich als Autorität in Ihrer Branche

Seien Sie der Zeit voraus, indem Sie sich über Branchentrends und -entwicklungen informieren, damit Sie aktuelle Ereignisse, die Ihr Interessengebiet betreffen, genau kommentieren können. Sie müssen auch zeigen, dass Sie Ihre verstehen

Schützen Sie Ihre Marken

Der erste Schritt zum Schutz Ihrer Marken ist die Registrierung beim USPTO. Indem Sie eine Markenanmeldung einreichen, können Sie Ihre Marke davor schützen, von anderen ohne Ihre Erlaubnis verwendet zu werden. Stellen Sie als Nächstes sicher, dass Sie Ihre Marke auf eine Weise verwenden, die wahrscheinlich mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht wird. Vermeiden Sie es, Ihre Marken auf eine Weise zu verwenden, die den Ruf Ihres Unternehmens schädigen oder Kunden verwirren könnte. Überwachen Sie schließlich die Verwendung Ihrer Marken und ergreifen Sie gegebenenfalls geeignete Maßnahmen.

Urheber- und Patentrechte festlegen

Urheber- und Patentrechte

Das Urheberrecht gehört dem Autor oder Schöpfer eines Werks und ist in der Regel ein exklusives Recht, das Schriftstellern, Künstlern und anderen Schöpfern von geistigem Eigentum gewährt wird. Der Urheberrechtsschutz gibt dem Eigentümer das Recht zu kontrollieren, wie seine Arbeit verwendet, reproduziert und verbreitet wird. Damit das Urheberrecht auf Ihr Werk Anwendung findet, müssen Sie zunächst einen gültigen Urheberrechtshinweis erstellen (in der Regel mit Ihrem Namen, dem Erstellungsjahr und dem Titel Ihres Werks). Sie haben auch die Möglichkeit, Ihr Urheberrecht beim US Copyright Office anzumelden.

Patentrechte sind den Urheberrechten insofern ähnlich, als sie gesetzlich als ausschließliches Recht gewährt werden. Der Patentschutz dauert jedoch in der Regel 20 Jahre ab dem Anmeldetag (kann jedoch um weitere 10 Jahre verlängert werden). Das bedeutet, dass ein einmal angemeldetes Patent dauerhaft rechtlich geschützt ist. Um den Patentschutz für Ihre Erfindung zu sichern, müssen Sie eine Patentanmeldung beim US Patent & Trademark Office (USPTO) einreichen.

Sowohl Urheber- als auch Patentschutz verleihen Unternehmen wertvolle gesetzliche Rechte, wenn es um die Nutzung oder Verbreitung ihres geistigen Eigentums geht. Das Verständnis dieser Rechte hilft Ihnen, die Vermögenswerte Ihres Unternehmens zu schützen und sicherzustellen, dass Ihre Kreationen ordnungsgemäß gutgeschrieben und geschützt werden.

Bewerben Sie Ihre Marke über Social Media

  1. Du sollst eine Social Media Strategie haben.
  2. Du sollst in deinen Posts angemessene Keywords und Phrasen verwenden.
  3. Du sollst ansprechende Inhalte für deine Follower erstellen.
  4. Sie sollten das Engagement für Ihre Posts überwachen und bei Bedarf auf Kommentare reagieren.
  5. Sie sollten nach Möglichkeit Hashtags verwenden, um die Bekanntheit Ihrer Marke zu fördern.
  6. Sie sollten Bilder und Videos verwenden, um Aufmerksamkeit zu erregen und Interesse an Ihrer Marke zu wecken.
  7. Sie müssen regelmäßige Posting-Zeitpläne einhalten, auch wenn die Aktivität vorübergehend abfällt.
  8. Und denken Sie schließlich daran, dass eine gute Social-Media-Präsenz nur ein Teil einer erfolgreichen Markenkampagne ist – es ist auch wichtig, durch persönliche Interaktionen und Telefongespräche starke Beziehungen zu Kunden und Partnern aufzubauen [Quelle: Moon].

Recherchieren Sie, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein

Wenn es um Branding geht, kennen Sie Ihre Konkurrenz. Führen Sie Recherchen durch, um der Zeit voraus zu sein und eine einzigartige Identität zu schaffen, die Sie von den anderen unterscheidet. Verstehen Sie, was Ihre Kunden glücklich macht, und nutzen Sie diese Informationen, um eine Werbe- und Marketingstrategie zu entwickeln, die sie anzieht. Bleiben Sie mit den neuesten Trends auf dem Laufenden und aktualisieren Sie Ihr Branding entsprechend. Stellen Sie sicher, dass Sie eine kohärente Markenbotschaft erstellen, die bei Ihrer Zielgruppe ankommt. Wenn es um Branding geht, haben Sie keine Angst zu experimentieren – das wird Sie von der Masse abheben.

Messen Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit

Als Unternehmer wissen Sie, dass Branding einer der wichtigsten Aspekte Ihres Unternehmens ist. Aber was sind die Gebote des Brandings? Hier sind sieben Grundprinzipien des Brandings:

  1. Seien Sie konsistent mit Ihrer Markenidentität. Sie sollten Ihre Markenidentität in allen Marketingmaterialien konsistent halten, von der Website über Anzeigen bis hin zu Social-Media-Beiträgen. Dies hilft den Menschen, Ihre Marke zu verstehen und zu erkennen, wenn sie sie sehen.
  2. Bauen Sie einen starken Wiedererkennungswert auf. Stellen Sie sicher, dass der Name Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit bekannt und respektiert ist. Versuchen Sie, in Branchenverzeichnissen und Suchmaschinen gelistet zu werden, damit die Leute Sie leicht finden können.
  3. Entwickeln Sie eine klare Botschaft und ein Leitbild. Was ist die Kernbotschaft Ihres Unternehmens? Was ist seine Aufgabe? Wie werden Sie das Leben Ihrer Kunden verbessern? Dies sind wesentliche Fragen für die Gestaltung eines einheitlichen Markenauftritts und Leitbilds.
  4. Halten Sie Ihre Preise fair und angemessen. Die Menschen kaufen nur bei Unternehmen, von denen sie glauben, dass sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, was bedeutet, dass es für den heutigen Markterfolg unerlässlich ist, die Preise möglichst niedrig zu halten.
  5. Hüten Sie sich davor, andere zu genau zu imitieren. Wenn Sie das Aussehen oder den Stil eines anderen Unternehmens zu genau kopieren, riskieren Sie, Kunden zu verlieren, die nicht gerne verwirrt oder durch imitierte Marketingtaktiken bevormundet werden.
  6. Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig mit Kunden kommunizieren. Häufige Kommunikation ermöglicht es Unternehmen, Kunden über neue Produkte und Dienstleistungen auf dem Laufenden zu halten
Tags: ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Post